Startseite / Aktuelles / IVD-Kommentar zum Koalitionsvertrag

Aktuelles

« Zurück

09.02.2018 13:22

So will die Große Koalition die Eigentumsbildung für Familien finanziell mit einem Baukindergeld unterstützen. Laut Koalitionsvertrag soll zudem ein Bürgschaftsprogramm der KfW eingeführt werden, mit dem ein Anteil des Kaufpreises bzw. der Baukosten des selbstgenutzten Wohneigentums abgesichert wird.

Diese und weitere wichtige Forderungen des IVD wurden im Koalitionsvertrag aufgenommen:

  • Wohnungsgipfel
  • WEG-Novellierung
  • Sicherheitspaket zum Wohnen (Prävention Einbruch)
  • Verschiedene Möglichkeiten der Baulandmobilisierung

Die Mietpreisbremse wird noch 2018 evaluiert. Auch das ist gut. Allerdings planen Union und SPD weitere Änderungen im Mietrecht, beispielsweise bei der Modernisierungsmieterhöhung, die der IVD kritisch sieht. Im parlamentarischen Verfahren wird sich der Verband aktiv mit Sachargumenten einbringen.

Quelle www.ivd.de